global temperature

(Bild: NASA Global Warming, Quelle: data.giss.nasa.gov)

Zu spät?

Der amerikanische Wissenschaftler Guy McPherson rechnet mit einem abruptem Klimawandel, massiven Veränderungen des menschlichen Habitats und dem daraus folgenden Aussterben der menschlichen Spezies.

Es wird ernst

Lange habe ich mir das Thema Klimawandel vom Leib gehalten. Ich dachte, wenn der Meeresspiegel in 50 oder 100 Jahren steigt, wird es bestimmt den Niederländern gelingen, ihre Deiche ein, zwei Meter höher zu bauen. Im Norden Deutschlands bekommen wir vielleicht sogar Mallorca-Wetter, damit lässt es sich aushalten. Die tausenden Toten bei Überschwemmungen z.B. in Bangladesch sind zwar eine Herausforderung an mein Mitgefühl, aber weit weg. Seit ich mich mit dem abrupten Klimawandel (abrupt climate change) befasse, ist es vorbei mit diesen Illusionen. Es wird ernst.

Wir sterben aus

Erstmalig bin ich mit McPhersons Thesen im Frühjahr 2014 bei einem Interview mit Janaia Donaldson in Berührung gekommen. In ihrem Interview-Kanal Peak Moment spricht sie mit Guy McPherson über „Climate Change and Human Extinction“ (Klimawandel und das Aussterben der Menschheit). Janaia gelingt die Abmoderation dieses anrührenden Gesprächs nur noch mit Tränen in den Augen. Auch ich als Zuhörer war zu Tränen gerührt.

In diesem Blog möchte ich nach und nach in einer Folge von Artikeln Aspekte vom „Near-Term Human Extinction“ beleuchten. Das ist harter Tobak. Diese Auseinandersetzung verändert den Blick auf das eigene Leben radikal. Depression, Wut und Trauer gehören dazu. Manche sprechen aber auch von einer Befreiung, wenn es gelingt zu akzeptieren, dass der Tod zum Leben dazu gehört.

Links

  • Aussterben der Menschheit: Teil 2
  • Eine gute und knappe Zusammenfassung seiner Thesen bringt Guy McPherson in einem Interview im amerikanischen Fernsehen (RT) mit Thom Hartmann: www.youtube.com/watch?v=QGBy889jXIg
  • Viele ausführliche Artikel, Links zu Interviews und Videos veröffentlicht Guy McPherson auf seinem Blog Nature Bats Last (guymcpherson.com).
  • Die amerikanische Psychologin Carolyn Baker beschäftigt sich seit langem mit dem Umgang in solchen Krisen in kollabierenden Systemen. In einem bewegenden Gespräch mit Andrew Harvey greift sie die Thematik „Catastrophic Climate Change“ auf: vimeo.com/92105850

139total visits.